Stadtteilmagazin für Osdorf und Umgebung

Stadtteilkultur mit Besucherrekord

Das Crossdorf-Festival war auch 2024 wieder ein voller Erfolg

_____________

 

Das Osdorfer Stadtteilkulturfestival der Begegnungen „Crossdorf“ wächst und wächst und hat bei seiner 5. Durchführung vom 28.01. bis 11.02.2024 wieder neue Besucherrekorde aufstellen können. Am meisten Zulauf konnte der seit dem ersten Jahr schon zur Tradition gewordene Abend der Chöre in der Kirche St. Simeon mit um die 300 Gästen verbuchen, ebenso wie Crossis Kinderfest auf dem Gelände des Bürgerhauses Bornheide.

Stolze 30 Veranstaltungen füllten das bunte Festival der Vielfalt, begeisterte Menschen jeden Alters und jeder kulturellen Herkunft und brachte diese in interkulturellen Dialog und gemeinsames Spiel. Bei dem diesjährigen Kunstwettbewerb, dessen Ergebnisse in den Räumen des seit Jahren treuen Partners Born Center ausgestellt wurden, setzten sich Jung und Alt kreativ mit Malereien und Collagen mit ihrem Stadtteil auseinander.

Musikalisch präsentierte das Festival, das gerade auch auf diesem Gebiet einen guten Ruf hat, diesmal eine große Bandbreite von Hiphop über Gospel, plattdeutsches Lied, internationalen Folk und türkische Musik bis hin zu Klassik. Das Elbe-Kino wartete wieder mit exklusiven Filmpreviews auf und die Bücherhalle steuerte schon zum zweiten Mal eine ganze Reihe an Programmpunkten für die jüngeren Generationen bei. Wer das Festival verpasst hat, der hat bis zum nächsten Jahr viel Gelegenheit, bei den Veranstaltungen übers Jahr Crossdorf zu erleben. Alle Informationen dazu wie immer auf www.crossdorf.de.

Maximilian
Ponader

Crossdorf wurde gefördert mit Mitteln aus dem Quartiersfonds Altona, der Graeff Getränke KG, des Bürger- und Heimatvereins Osdorf sowie der Langeloh GbR.

Links:
Mischpoke, Olevs Dorf, May Larsson Trio

Rechts:
Kinderfest, Gwennyn, Abend der Chöre, Kirmes

 

Fotos: Emanuel Mross

DATENSCHUTZ | IMPRESSUM